Gesundheit

22. März 2024

Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Gesundheit

Krankheiten lassen sich nicht immer verhindern, aber früh(er) erkennen, was die Heilungschancen verbessert. Kein Wunder also, dass sowohl die gesetzliche als auch die private Krankenversicherung diverse Früherkennungs- und Vorsorgemaßnahmen unterstützen. Welche dies sind zeigen wir heute.

  • Text : Marketing der ALH Gruppe
  • Lesedauer : 3 Minuten

Wer früher handelt, bleibt länger gesund.

Jeder zweite Mann und jede dritte Frau gehen nicht regelmäßig zur Vorsorge. Dabei sind Vorsorgeuntersuchungen wichtig! Sie helfen, Krankheiten frühzeitig zu erkennen und Heilungschancen zu erhöhen. Sowohl die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV), als auch die privaten Krankenversicherer (PKV), wie die Hallesche, übernehmen die Kosten für eine Reihe von Früherkennungs- und Vorsorgeuntersuchungen.

Übrigens, die Teilnahme an diesen Präventivmaßnahmen wirkt sich bei vielen PKV-Versicherten nicht negativ auf eine eventuell mögliche Beitragsrückerstattung aus.

Titelbild Traum-Services BU

Vorsorgeuntersuchungen in der GKV

  • Krebsfrüherkennung

  • Zahnvorsorge

  • Impfungen

  • Schwangerschaftsvorsorge

  • Herz-Kreislauf-Checks

Angebote von der Geburt an

Bereits für Säuglinge, Kinder und Jugendliche gibt es entsprechende Vorsorgeuntersuchungen: Dabei werden der allgemeine Gesundheitszustand und die altersgemäße Entwicklung ärztlich überprüft, um mögliche Probleme oder Auffälligkeiten frühzeitig erkennen und behandeln zu können. Konkret gibt es dazu zehn sogenannte U-Untersuchungen, die ab Geburt bis zum 64. Lebensmonat verteilt angeboten werden, sowie eine sogenannte J1-Untersuchung im Jugendalter zwischen dem 13. und dem 14. Lebensjahr.

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V. (BVKJ) empfiehlt zudem zwei weitere U-Untersuchungen im Alter zwischen dem siebten und zehnten Lebensjahr sowie eine J2-Untersuchung im 16. oder 17. Lebensjahr.

Zahnärztliche Prävention

Ab dem sechsten Monat und bis zum sechsten Lebensjahr besteht bei Kindern außerdem ein Anspruch auf sechs zahnärztliche Früherkennungs-Untersuchungen. Danach bis zum 18. Lebensjahr können Kinder beziehungsweise Jugendliche zweimal pro Jahr für Kontrollen zum Zahnarzt gehen.

Apropos Zahnvorsorge: Alle Erwachsenen haben Anspruch auf eine Zahnvorsorge-Untersuchung pro Kalenderhalbjahr (GKV).

Vorsorgeuntersuchungen für alle

Erwachsene im Alter zwischen 18 und 35 Jahren können kostenlos einen Check-up beim Arzt durchführen lassen. Ab 35 Jahren werden die Kosten für einen solchen Check-up sogar alle drei Jahre übernommen. Personen ab 35 können zudem alle zwei Jahre ein Hautkrebsscreening nutzen und so eventuelle Veränderungen frühzeitig erkennen. Erwachsene im Alter zwischen 50 und 54 können jährlich eine Früherkennungs-Untersuchung auf Darmkrebs durchführen lassen.

Spezifische Untersuchungen für Frauen und Männer.

Frauen haben ab dem 20. bis 34. Lebensjahr einen Anspruch auf eine jährliche Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs und bis zum 25. Lebensjahr auf ein jährliches Chlamydien-Screening. Eine Brustkrebs-Früherkennungs-Untersuchung können Frauen ab 30 jährlich durchführen lassen. Frauen zwischen 50 und 69 haben Anspruch auf ein Mammographie-Screening zur Früherkennung von Brustkrebs.

Für Männer gibt es auch spezifische Untersuchungen. So haben alle Männer ab 45 Jahren Anspruch auf eine Früherkennungs-Untersuchung, um eine Krebserkrankung der Prostata zu erkennen. Ab einem Alter von 65 Jahren können Männer ebenfalls kostenfrei eine Ultraschalluntersuchung zur Früherkennung von Aneurysmen der Bauchschlagader durchführen lassen.

Vorsorgeuntersuchungen in der PKV

In der PKV haben Versicherte die Möglichkeit, ihren eigenen individuellen Versicherungsschutz zu gestalten. Ein Großteil der PKV-Versicherten profitiert von einem breiten Leistungsumfang, der über die Leistungen der GKV hinausgeht. Dies gilt auch für Vorsorgeuntersuchungen, bei denen erweiterte Leistungen zur Verfügung stehen. Welche genau angeboten werden, hängt vom gewählten Tarif ab.

Vorsorge wird bei der Hallesche groß geschrieben

In allen NK.select-Tarifen: Vorsorgeuntersuchungen sind unabhängig vom Alter und ohne Begrenzung auf die gesetzlichen Programme versichert. Vorsorgeuntersuchungen, Schutzimpfungen und Zahnprophylaxe werden nicht auf den Selbstbehalt/Bonus angerechnet und sind unabhängig von der Beitragsrückerstattung.

Hallesche NK.select

Private Kranken­versicherung der Hallesche

Individueller Gesundheitsschutz zum erstklassigen Preis-Leistungs-Verhältnis. Für jeden die passende Absicherung: Preisbewusste, Familien oder alle, die beim Thema Gesundheit keine Kompromisse machen.

Mehr erfahren über NK.select
Facebook share Twitter share E-mail share Xing share Linked IN Whatsapp share SMS share
Green background

Auch interessant

Gesundheit

Berufsunfähigkeitsversicherung Gesundheitsservices - Frau enstpannt

Mehr als ein BU-Schutz: Unsere exklusiven Gesundheitsservices

In einer Welt, in der psychische Gesundheit zunehmend ins Rampenlicht rückt, geht die Alte Leipziger einen Schritt weiter, um nicht nur im Falle...

Weiterlesen

Gesundheit

Handarbeit mit rostigen Nägeln

In Nagel getreten? Damit aus einer Wunde kein Drama wird

Gesundheitsexperten erklären, wie man kleinere Hautverletzungen wie Schnittwunden selbst versorgen kann und wann man lieber einen Arzt hinzuziehen...

Weiterlesen

Gesundheit

Kind spielt Schlagzeug mit Vater

Musizieren hält das Hirn jung

Menschen, die in ihrer Jugend ein Instrument erlernt haben, profitieren davon noch Jahrzehnte später: In kognitiven Tests schneiden sie besser ab...

Weiterlesen